merz

30.10.2015: Was tun bei Rückenschmerzen?

Wenn der Rücken schmerzt sollte man vor allem eines nicht tun: ausruhen. Mit professioneller Physiotherapie kann man dem Schmerz erfolgreich entgegenwirken. Wichtig ist, in den ersten zwei Wochen das Problem aktiv anzugehen.

Dass es sinnvoll ist, konsequent die Rückenprobleme in Angriff zu nehmen, belegt eine Studie der US Army, die auch für Zivilisten interessant ist.

Mehr als zehn Millionen Menschen sind in den USA über das Militär krankenversichert, Soldaten, ehemalige Soldaten und ihre Familien. Mehr als 750.000 der Versicherten ließen sich in den Jahren 2011 bis 2013 aufgrund von Schmerzen im unteren Rücken behandeln. Die Patienten hatten diese Beschwerden zum ersten Mal. Sie waren im Durchschnitt 37 Jahre alt.

In den 90 Tagen nach der Diagnose begannen 123.000 von ihnen eine Physiotherapie. Davon fing aber nur jeder Vierte sehr schnell damit an – in den ersten zwei Wochen.

Die Schnelligkeit lohnte sich, für die Patienten. Die Autoren der Studie haben sich angeschaut, wie es den Rückenpatienten in den zwei Jahren nach ihrem ersten Arztbesuch erging. Patienten, die spätestens nach 14 Tagen vom Therapeuten angeleitet ihren unteren Rücken bewegten, mussten „signifikant seltener“ operiert, gegen ihre Beschwerden gespritzt, in Computertomografen geschoben und mit Schmerzmitteln versorgt werden.

Sie haben Fragen zum Thema Rückenschmerzen? Unsere Physiotherapeutenteam im arcanum Ludwigsburg ist spezialisiert auf die Behandlung von Rückenproblematiken. Sowohl im Rahmen der Physiotherapie, als auch mit dem medizinischen Gerätetraining können wir Rückenschmerzen erfolgreich behandeln. Gerne können Sie uns kontaktieren!